decrustate
decrustationsprozess
videos
ausstellungen
interview
text
kontakt / impressum
 

anneli ketterer
decrustate


ground truth
anneli ketterer arbeitet seit 20 jahren an kunstprojekten auf drei kontinenten der erde. seit 2000 liegt ihr schwerpunkt auf der erstellung von erdobjekten, sog. decrustaten.
decrustation beschreibt eine von der künstlerin entwickelte technik zur fixierung und abtragung von erdoberflächen.
in wüsten und städten, an küsten und bergen findet die objektkünstlerin einzigartige boden(in)formationen, die klimatisch und physikalisch, doch auch von flora und fauna geprägt sind. sie verfestigt hauchdünne schichten dieser erdoberflächen und löst die gewählten ausschnitte vollkommen intakt aus ihren ursprünglichen milieus heraus.
diese fragilen erdobjekte kommen aus allen kontinenten als ready-mades (objet trouvés) in neue rahmen und zusammenhänge. sie bereiten den boden für eine veränderte wahrnehmung, für ein ästhetisches, sinnliches begreifen unserer um- und innenwelten.
sie sprechen eine weltweit verständliche, wahrhaftige sprache und inspirieren zu erhöhter achtsamkeit gegenüber unserer erde.
bei der erkundung und präsentation von decrustaten spielt die zusammenarbeit mit menschen vor ort eine entscheidende rolle. so können auch aktuelle und direkte bezüge zum ausstellungsort und ihren menschen durch lokale decrustation vor und während ausstellungen geschaffen werden.

installation von neun decrustaten aus afrika, amerika und europa, während einer foto session mit linkpfeilstefan pallmer:

decrustate

oben: 'wüstenelefant', 'starke strömung', 'glimmer im windschatten'
mitte: 'gleichstrom', 'muster I', 'unterfläche'
unten: 'erde-wasser', 'dünen mond', 'sand rollt'

der link zur aktuellen homepage: www.decrustate.net link